Canal du Midi

Der Canal du Midi verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer und ist Teil des Canal des Deux Mers, der dieses mit dem Atlantik verbindet. Über weite Strecken links und rechts von Platanen gesäumt, fließt er träge und gemütlich dahin. Und genau so wollen wir auch unsere nächsten Tage verbringen. Wir folgen der Wasserstraße von Carcassonne bis nach Le Somail, einem kleinen Weiler, bis Mitte des 19. Jahrhunderts Zwischenstation für Kanalreisende mit Gasthöfen, Herbergen und einer kleinen Kirche.

Canal du Midi

Brücke über den Kanal und Kirche in Le Somail

Auch heute noch lebt man von Reisenden. Die einen kommen mit dem Hausboot, die anderen mit dem Auto aus den umliegenden Orten oder von den Stränden des nahen Mittelmeeres und bevölkern mittags und abends die örtlichen Restaurants. Wir finden ein teilweise schattiges Plätzchen und ergeben uns der Nachmittagshitze.

Shopping geht auch: Tante-Emma-Laden auf dem Wasser

Schlafplatz: Parkplatz (kostenlos) in Le Somail am Ufer des Canal du Midi.

Hausboote vor Hausautos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.