Bakio

Auf der Suche nach einem schönen ruhigen Plätzchen für uns, am liebsten natürlich direkt am Meer, fahren wir durch die bergige Küste nördlich von Bilbao. Aber die Zahl der Strände ist gering, fast überall fallen die Berge steil ins Meer, was unsere Fahrt mit beeindruckenden Ausblicken garniert…

Biskayaküste

… aber zur Folge hat, daß die wenigen zugänglichen Buchten mit Ferienunterkünften zugebaut sind. Für Wohnmobile ist da selbstverständlich kein Platz in der „1.Reihe“ vorgesehen.

Wir sind kompromissbereit und quartieren uns für zwei Nächte auf einem Parkplatz im Küstenörtchen Bakio ein, um bei sommerlichen Temperaturen ein wenig dem Strandleben zu frönen, einige Kilometer unsere Fahrräder viel zu steile Straßen hinaufzuschieben, Surfern beim Üben zuzugucken oder einfach nur einen Cortado zu trinken.

Blick über die Bucht von Bakio

Schlafplatz: Parkplatz in viereinhalbster Reihe hinter der Strandpromenade. Nicht idyllisch, aber nur zweihundert Meter vom Strand entfernt und mit partiellem Meerblick ausgestattet. Kosten- und infrastrukturlos.

Parkplatz in Bakio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.