West-Algarve


Den grausigen Stellplatz in Lagos, zwischen Stadion, Nationalstraße und Gewerbegebiet verlassen wir im Eiltempo Richtung Westen und finden einen wunderbaren Platz zum Frühstücken an der Praia da Boca do Rio.

Einfaches Frühstück am Strand

Wir erklimmen die westliche Klippe und genießen die Aussicht.

Blick auf die Praia da Boca do Rio…
…und das Hinterland

Weiter geht’s zum südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands, dem Cabo de São Vicente bei Sagres.

Cabo de São Vicente: Blick nach Norden
Der lichtstärkste Leuchtturm Europas
Überraschende Blütenpracht in karger Landschaft
Gutes Marketing und wahrscheinlich die teuerste Bratwurst Portugals. Geschmacklich ok.

Wir verlassen nun die N 125, der wir von Ost nach West, von der spanisch-portugiesischen Grenze bis hierher, kurz vor Amerika, folgten. Es geht auf Achsen nicht mehr weiter, also nach Norden auf der N 268, dem Alentejo entgegen. Die Landschaft ist wunderschön, jedes Verlassen der wenig befahrenen Nationalstraße wird mit noch mehr Eindrücken als bisher belohnt.

Praia Da Bordeira

Schlafplatz: Parkplatz in Aljezur, am Fluß, gegenüber der Markthalle. Es gibt ruhigere Plätze. Warum sind wir nicht am Strand geblieben?

Übernachtungsplatz in Aljezur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.