An die West-Algarve

Wir verlassen den Alentejo, nicht aber diese wunderschöne Küste. Wir überqueren lediglich die Grenze zur Algarve. Ganz pragmatische Gründe, nämlich volle Abwassertanks und nicht vorhandene legale Entsorgungsmöglichkeiten in der Nähe, führen uns 30 Kilometer weiter nach Süden, wo wir unsere Gülle gegen Entgelt auf einem Campingplatz bei Aljezur lassen können.

Mit dem festen Vorsatz, künftig noch sparsamer mit unseren Ressourcen umzugehen, starten wir zur Praia de Vale Figueiras. Nicht weit entfernt, doch der Weg dahin eine ernsthafte Prüfung für Mensch und Material. Kilometerlang quälen wir uns und unser Auto über eine Stein- und Schotterpiste …

… zum Glück ohne Gegenverkehr.

Was so ein altes Auto (und unser Geschirr) alles aushält! Doch der Weg hat sich gelohnt, wieder landen wir an einem Traumstrand, den wir uns nur mit ein paar Surfern teilen.

Praia de Vale Figueiras

Unten in der Bucht, am Strand, gibt es nur ein paar schiefe PKW-Parkplätze. Ein paar hundert Meter oberhalb …

… genießen wir …
… die Abendsonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.