Sant Pere Pescador (3. Teil)

Freitag, 24.03.2017: Regen, das erste Mal auf unserer Reise und pausenlos den ganzen Tag. Also erstmal Basteln. Ich widme mich einigen der vielen kleinen Baustellen unseres Domizils: kaputte Scharniere, falsch eingebaute Türschnapper… Die ToDo-Liste ist lang und wächst zur Zeit schneller, als sie abzuarbeiten ist.

Dann der mit Spannung erwartete Samstag. Das Ersatzteil für die Heizung ist da, allerdings kein Mechaniker, der den Lüfter einbauen könnte. Dann mache ich es eben selbst. Wir wollen endlich wissen, ob wir unsere Reise fortsetzen können. Und so schön es hier auch ist, drängt es uns doch schon lange zur Weiterfahrt.

Es funktioniert! Ein leises konstantes Summen im Fahrzeugboden macht uns glücklich. Den Ärger, daß das kleine Bauteil ein großes Loch in unsere Reisekasse reißt, müssen wir verdrängen.

Wir füllen im „Carrefour“ von Figueras unsere Vorräte für die Weiterreise auf und machen auf dem Rückweg zum Campingplatz einen schönen Spaziergang durch das Städtchen Castelló d‘Empúries.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.