Nach Spanien

Was uns in Saintes Maries de la Mer nicht gelang, einige Tage Faulenzen am Mittelmeer, wollen wir nun in Katalonien (noch Spanien) nachholen. Langsam tuckern wir über Narbonne und Perpignan südwärts, kurz vor den Pyrenäen wechseln wir auf die Autobahn, da dies die einfachste und schnellste Art ist, die Berge zu überqueren.

Ohne Schnee und Eis passieren wir Pass und Grenze. Spanien heißt uns freundlich willkommen mit frühlingshaftem Wetter und € 1,40 PKW-Maut für die Nutzung der Autopista.

Unser Quartier wird der Campingplatz „Aquarius“ bei Sant Pere Pescador in der Bucht von Roses. Ein schöner Flecken Erde, wo die Pyrenäen im Mittelmeer ihr Ende finden. Wir kennen diesen Platz bereits und wollen uns seine Annehmlichkeiten für zwei bis drei Nächte gönnen. Und vor allem den Strand, an dem er liegt…

Schlafplatz: Campingplatz „Aquarius“, in der Nebensaison € 19,90/Nacht (ein Schnäppchen, nicht nur im Vergleich zu südfranzösischen Stellplätzen). Perfekter Platz, sehr schöne Boulebahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.